Freitag, 18. März 2022

 Eine helle Freude : Das neue Buch von Jan Weiler

"DER MARKISENMANN "

Zusatztext :

Was wissen wir schon über unsere Eltern? Meistens viel weniger als wir denken. Und manchmal gar nichts. Die fünfzehnjährige Kim hat ihren Vater noch nie gesehen, als sie von ihrer Mutter über die Sommerferien zu ihm abgeschoben wird. Der fremde Mann erweist sich auf Anhieb nicht nur als ziemlich seltsam, sondern auch als der erfolgloseste Vertreter der Welt. Aber als sie ihm hilft, seine fürchterlichen Markisen im knallharten Haustürgeschäft zu verkaufen, verändert sich das Leben von Vater und Tochter für immer.
Ein Buch über das Erwachsenwerden und das Altern, über die Geheimnisse in unseren Familien, über Schuld und Verantwortung und das orange-gelbe Flimmern an Sommerabenden.

Weiler, Jan :   Der Markisenmann.                    978-3-453-27377-1  
Heyne                                                                                Roman.   2022.   Sprache: Deutsch   336 S.     GEB        22,00 EUR

        

Mittwoch, 9. März 2022

 

Marten 'T Hart: Der Nachtstimmer



Auf Spurensuche anno 2022  in St.Laurentius Grefrath

Im Roman von Marten 't Hart war es mal wieder die Faszination einer Orgel...einer Garrels-Orgel, die in Groningen 1980 vom versierten Orgelstimmer Pottjewijd gestimmt werden muss: viele Umstände wie im Mittelalter und faszinierende Einblicke in die akribische Arbeit der Orgelstimmer, bevor die harmonischen Töne der Orgel ihre himmlische Klangfülle präsentieren .

S49..." Wie ist die Orgel? Auch ein Instrument zum Gernhaben, ziemlich groß, aber wegen der elektro-pneumatischen Traktion schwierig zu spielen. Man sitzt unten gleich neben der Kanzel, und nach dem Bruchteil einer Sekunde hört man von oben den Ton kommen, dessen Taste man gedrückt hält. Daran muss man sich erst mal gewöhnen.."

Nicht so alt, kalt und gar nicht laut und dunkel wie in den finsteren Orgelkästen im Roman war es auf der Orgelempore der vollmechanischen Fischer-Orgel in der dreischiffigen spätgotischen sonnenhellen Hallenkirche der Grefrather St. Laurentius Kirche. 

S42..." in fast allen Kirchen muss man über solche Gruseltreppen nach oben steigen."

Auch die offene metallene Wendeltreppe unterscheidet sich deutlich von der im Roman. 

Zuerst erblickt man in der Turmkammer die Windlade(Blasebalg); zu sehen sind die 2 Keilbälge aus Ziegenleder in einem Holzgestell, die die Orgel mit Winddruck versorgen. 

Die offene helle Orgelempore ragt über 3m in den Raum; das Hauptwerk mit1920 Pfeifen, Orgelbank , Spieltisch; 30 Register, auf 3 Manualen und Pedal  und das Rückpositiv mit den Prospektpfeifen.

Im Roman... " zieht Lanna (die merkwürdige Tochter, die StimmHelferin mit dem absoluten Gehör ) als erstes das Stimmregister Oktav 4 im Hauptwerk... und drückt die am meisten rechts gelegene Taste im Manual; dünn hallte der hohe Ton durch das Kirchschiff..."

Dass das inhaltlich so faszinierend beschriebene Prozedere beim Stimmen einer Orgel genauso abläuft, wurde von einem ehemaligen Stimmhelfer mit gleichlautenden Berichten bestätigt.

An der vollmechanischen Version mag manches anders sein; die Faszination der technischen Details beim Lesen und der Genuss beim Hören bleiben! Nach der Lektüre von Marten 't Harts "Nachtstimmer" wird der Leser ein noch intensiveres Vergnügen am Orgelspiel haben ; beim Hören erscheinen die Bilder der Kletterei an den Orgelpfeifen und die vielen wichtigen Vorarbeiten der Orgelstimmer und ihrer HelferInnen.

Nach der Lektüre von Marten 't Harts "Nachtstimmer" wird der Leser ein noch intensiveres Vergnügen am Orgelspiel haben ; beim Hören erscheinen die Bilder der Kletterei an den Orgelpfeifen und die vielen wichtigen Vorarbeiten der Orgelstimmer und ihrer HelferInnen.


Freitag, 4. Februar 2022

 Ich freue mich, wenn auch mal Neukunden die Einkaufsmeile nutzen...



Nebenbei bemerkt: Das Buch von Edgar Selge ist ein (sprachliches) Kunstwerk!

Mittwoch, 2. Februar 2022

 "Der Passfälscher" wird am 13.02.22 bei der BERLINALE vorgestellt 

Im Jahre 2005 durften wir eine Lesung mit CIOMA SCHÖNHAUS "Der Passfälscher" in unserem Haus erleben. Wir freuen uns sehr, dass die Lebensgeschichte dieses wunderbaren Menschen nun verfilmt wurde und zur BERLINALE am 13.02 22. gezeigt wird.











Die WESTDEUTSCHE ZEITUNG schrieb damals:



Samstag, 22. Januar 2022

 Unsere Four Tops für den Jahresbeginn. Neuerscheinungen, die wir gern weiterempfehlen. Erläuterungen am Fenster...





Donnerstag, 23. Dezember 2021

 Liebe Kundinnen und Kunden,

Wir wünschen Ihnen ein entspanntes und hoffnungsfrohes Weihnachtsfest mit Aussicht auf bessere Zeiten!
Wir möchten uns hiermit sehr herzlich für Ihre Treue und für Ihr Verständnis bedanken, das nicht selbstverständlich und nicht unbedingt erwartbar war. Unser Seitenfenster im Schrieversgäßchen hat uns die Weiterexistenz unserer kleinen Buchhandlung gesichert . Dass so viele Menschen uns dabei unterstützt haben und auch bei Wind und Wetter , und neuerdings auch Kälte ihre Soldarität gezeigt haben, ist für uns ein großes Geschenk. Wir werden auch im nächsten Jahr für Sie da sein und hoffen inständig, dass wir irgendwann wieder die „Normalität“leben können, die uns auch ermöglicht, wieder lebendige Kultur in unseren Laden zu bringen.

  An der Schwelle zur Normalität Wir sind neuerdings nicht mehr am Seitenfenster tätig, sondern an der Schwelle der Ladentür. So können wir ...